Woche des Gedenkens im Bezirk Hamburg-Mitte 20. April – 8. Mai

Viele Menschen aus dem Bezirk engagieren sich in Stadtteilarchiven, Geschichts- oder Lernwerkstätten, kulturellen Einrichtungen oder an Gedenkorten für die lokale Erinnerungskultur. Im Rahmen der jährlichen Woche des Gedenkens Hamburg-Mitte präsentieren sich die Initiativen und Einrichtungen mit Führungen, Stadtrundgängen, Theater- sowie Filminszenierungen, Lesungen und Gesprächsrunden. So soll vor allem das Bewusstsein für unsere Geschichte gestärkt werden.

AUSSCHREIBUNG DES PREISES „VERANTWORTUNG – DAMALS UND HEUTE“ 2023

startet am 27. Januar 2023

Die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte vergibt in Gedenken an Esther Bejarano in diesem Jahr zum zweiten Mal den Preis „Verantwortung - damals und heute“, um herausragendes zivilgesellschaftliches Engagement im Sinne von Esther Bejarano sichtbar zu machen, zu ehren und zu fördern.

Wir müssen mehr erinnern, nicht weniger. Verschiedene Erfahrungen sichtbar machen“, so Esther Bejarano in ihrer Rede am 8. Mai 2021. „Streitet für eine andere, bessere Gesellschaft ohne Diskriminierung, Verfolgung, Antisemitismus und Rassismus.“

Der Preis soll Vereine, Initiativen oder Einzelpersonen auszeichnen, die sich ehrenamtlich für die Hamburger Erinnerungskultur und Gedenkarbeit engagieren oder sich für Demokratieförderung, Toleranz und Mitmenschlichkeit in der Gesellschaft einsetzen.

Bezirksamtsleiter Ralf Neubauer: „In den einzelnen Stadtteilen des Bezirks Mitte finden seit vielen Jahren zahlreiche Aktivitäten statt, um das Gedenken aufrecht zu erhalten und auch den nachfolgenden Generationen zu vermitteln. Die Arbeit dieser – oft ehrenamtlich tätigen – Initiativen soll durch den Preis gewürdigt werden.“

Der Preis wird im Rahmen der Woche des Gedenkens Hamburg-Mitte verliehen, die jährlich vom 20. April bis 8. Mai stattfindet und ist mit 2000 Euro dotiert. Zusätzlich wird ein Förderpreis in Höhe von 500 Euro vergeben für die Umsetzung geplanter Projekte in diesem Bereich, die neu entstehen oder Wettfortgeführt werden sollen. Für den Förderpreis können sich auch Schulen bewerben.

Die Preisträgerinnen bzw. Preisträger des Hauptpreises und des Förderpreises werden in einer Veranstaltung am 3. Mai 2022 im Museum für Hamburgische Geschichte ausgezeichnet.

Es sind Eigenbewerbungen und Vorschläge von Dritten möglich. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury, in der Expertinnen und Experten aus der Erinnerungskultur und der Geschichtswissenschaft vertreten sind.

Bewerben können sich ehrenamtlich tätige Vereine, Initiativen und Einzelpersonen, die sich im BereichErinnerungskultur, Gedenkarbeit, Demokratieförderung, Gewalt- und Extremismusprävention, für Toleranz und Mitmenschlichkeit engagieren. Auch Vorschläge von Dritten sind willkommen.

Bewerbungen bis zum15.03.2023an: anmeldung@gedenken-hamburg-mitte.de

DAS PROGRAMM ZUR WOCHE DES GEDENKENS WIRD AB MITTE MÄRZ HIER VERÖFFENTLICHT.

Videos zur Woche des Gedenkens

Vergangene Veranstaltungen

08So / Mai

Lesung | Theater

WIR SIND NOCH EINMAL DAVONGEKOMMEN

So. 08.05.22 20:00 Uhr

Kellertheater Hamburg, Johannes-Brahms-Platz 1, Hamburg

Tel. 040-845652 Preise zwischen 9-15 Euro

Lesung „Gesang von der Rampe“ zum Gedenken an die Opfer des Holocaust

So. 08.05.22 18:00 Uhr

St. Georgskirche, St. Georgs Kirchhof 19, Hamburg

Eintritt: 5 Euro (ermäßigt: 3 Euro)

Film

PREMIERE: Why should I care – Der zweite Akt

So. 08.05.22 17:00 Uhr

Metropolis Kino, Kleine Theaterstrasse 10, Hamburg

Es gelten die Kinopreise.

Gesamtprogramm

Fest der Befreiung auf dem Rathausmarkt

So. 08.05.22 16:00 Uhr

Rathausmarkt, Hamburg

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Lesung | Gedenkfeier

Open Air unter dem Carillon

So. 08.05.22 16:00 Uhr

Mahnmal St. Nikolai, Willy-Brandt-Str. 60, Hamburg

Anmeldung unter: anmeldung@mahnmal-st-nikolai.de Zur Anmeldung

Gedenkfeier

Kranzniederlegung am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus

So. 08.05.22 14:00 – 14:30 Uhr

Rüschweg, 21129 Hamburg

Festkundgebung am Tag der Befreiung: 8. Mai 2022 | Jungfernstieg Hamburg

So. 08.05.22 12:00 – 21:00 Uhr

Jungfernstieg

Gottesdienst

Gottesdienst für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

So. 08.05.22 10:30 Uhr

Katholische Kirche St. Paulus in Billstedt, Öjendorfer Weg 10, Hamburg

https://8mai-hamburg.de

07Sa / Mai

Theater

Parallelwelten – Hamburg unterm Hakenkreuz

Sa. 07.05.22 20:00 Uhr

Kellertheater Hamburg, Johannes-Brahms-Platz 1, 20355 Hamburg

Eintritt: € 15,-- / erm. € 12,-- / Schüler, Studenten € 9,--      

Diskussion/Gespräch

Podiumsdiskussion „Zukunft des Lagerhaus G – Partizipation und Perspektiven“

Sa. 07.05.22 15:00 Uhr

Deutsches Hafenmuseum, Hamburg, Standort Schuppen 50a

Der Eintritt ist kostenfrei und ohne Anmeldung zugänglich.

Führung

Spaziergang zu den Billstedter Stolpersteinen (Dauer 3 Stunden)

Sa. 07.05.22 14:00 Uhr

Kulturpalast Hamburg, Öjendorfer Weg 30a, Hamburg

Führung | Vortrag/Lesung

Führungen und Kurzvortrag zu „Steffi Wittenberg – Verfolgte und Zeitzeugin der Töchterschule“

Sa. 07.05.22 14:00 Uhr

VHS-Haus Dr. Alberto-Jonas, Karolinenstraße 35, 20357

Rundgang

Stolpersteine-Tour

Sa. 07.05.22 11:00 Uhr

Treffpunkt Snitgerreihe 46/48 am Torbogen beim Snitgerstieg, Hamburg

06Fr / Mai

Theater

PREMIERE: Parallelwelten – Hamburg unterm Hakenkreuz

Fr. 06.05.22 20:00 Uhr

Kellertheater Hamburg, Johannes-Brahms-Platz 1, 20355 Hamburg

Eintritt: € 15,-- / erm. € 12,-- / Schüler, Studenten € 9,--      

Ausstellung

Ausstellung Kinder vom Bullenhuser Damm im HSV Fanhaus

Fr. 06.05.22 17:00 – 21:00 Uhr

HSV Fanhaus, Stresemannstr. 162, 22769 Hamburg

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Erinnerungsarbeit und dem HSV Fanprojekt

Fahrradtour/Tour

Bildungsrundfahrt: Die KZ-Außenlager in Hamm & Hammerbrook (mit dem Fahrrad)

Fr. 06.05.22 12:00 Uhr

S-Bahn Hammerbrook | Ausgang: Hammerbrookstraße/Frankenstraße 20, Hamburg

Teilnehmende, nur mit Voranmeldung unter Erinnerungskultur@viertelzimmer.org

Kundgebung

Kundgebung in Billstedt zum Tag der Befreiung

Fr. 06.05.22 11:00 Uhr

Gedenkstein vor dem Kundenzentrum, Öjendorfer Weg 9, Billstedt

Weitere Veranstaltungen:

Kooperationen