Online | Film

»Kinderblock – Die letzte Täuschung« von Ruggero Gabbai (2020)

Mi. 21.04.21 – Do. 22.04.21 18:00 Uhr

Online, Hamburg

Diese Veranstaltung ist kostenlos. Zur Anmeldung

Streaming (54 min) auf Italienisch mit englischen Untertiteln, von 18:00 Uhr am 21. April 2021 bis 23:59 Uhr am 22. April 2021.

Sie können sich über diesen Link anmelden. Diejenigen, die sich registriert haben, erhalten ihr »Ticket« für den Zugang zum Kino am Tag der Filmvorführung um 16:00 Uhr.

Der Film zeichnet die Geschichte des in Neapel geborenen Sergio De Simone und seiner beiden Cousinen, Andra und Tatiana Bucci, nach. Ihre Erinnerungen, lebendig und bruchstückhaft zugleich, sind die Teile eines komplexen und schmerzhaften Mosaiks, das mit erzählerischer Wucht die Grausamkeiten der Vernichtungslager zum Vorschein bringt, wie etwa die medizinischen Experimente an Kindern, die im Kinderblok von Dr. Mengele, dem Engel des Todes, durchgeführt wurden. Eine Abfolge von Ereignissen führt den kleinen Sergio zu jenem schicksalhaften Schritt, der die ultimative Täuschung darstellt: Unter der Illusion, seine Mutter zu finden, wird Sergio zusammen mit 19 anderen Kindern den grausamsten Experimenten und schließlich in einem Keller der Schule am Bullenhuser Damm in Hamburg dem Tod ausgesetzt.

Am 22. April 2021 findet um 19:00 Uhr auf der Plattform Zoom eine Debatte über den Film mit Andra und Tatiana Bucci, Überlebenden des Holocausts, Marcello Pezzetti, Shoah-Historiker, und Regisseur Ruggero Gabbai statt.

Die Filmvorführung und Diskussion ist eine gemeinsame Veranstaltung mit der Vereinigung Kinder vom Bullenhuser Damm e.V., die jedes Jahr am 20. April eine Gedenkfeier für die Kinder vom Bullenhuser Damm veranstaltet.

Veranstalter

Italienisches Kulturinstitut Hamburg

Mi 21.04.21

18:00 Uhr

Online
Hamburg

Termin speichern (.ics)

Diese Veranstaltung ist kostenlos. Zur Anmeldung