Gesamtprogramm

Fest der Befreiung auf dem Rathausmarkt

So. 08.05.22 16:00 Uhr

Rathausmarkt, Hamburg

Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Der 8. Mai muss ein Feiertag werden, an dem der Verfolgten und Opfer des Naziterrors gedacht wird und an den Widerstand gegen das Naziregime erinnert werden kann. Damit sich die Geschichte nie wiederholt, brauchen wir eine gesellschaftliche Auseinandersetzung mit der Vergangenheit – dafür braucht es Zeit und angemessene Orte der Erinnerung und des Lernens!

Um aus der Geschichte lernen zu können, damit sich diese nie wiederholen kann brauchen wir ausreichend große und finanzierte Gedenk- und Lernorte. Orte die groß genug sind, damit wir alle zusammenkommen können. Orte, die das Gedenken an die Opfer und Verfolgten mit dem Austausch über die Perspektiven einer Welt unter dem Motto „Nie wieder Krieg – Nie wieder Faschismus“ ermöglichen. Dazu müssen diese Orte in öffentlicher Hand sein, da nur so eine angemessene Erinnerungsarbeit ohne Anpassungsdruck an die Marktzwänge möglich ist. Gedenken darf nicht privatisiert werden!

Antifaschismus muss Grundlage unserer Gesellschaft sein!

Gerade jetzt, in Zeiten, in denen rechte Kräfte immer stärker werden und rechter Terror auf der Tagesordnung steht, brauchen wir eine klare Haltung. Wir brauchen einen neuen Konsens, dass Antifaschismus Grundlage unserer Gesellschaft ist und bleibt, damit rassistische und faschistische Ideologie und Gewalt in dieser keinen Platz mehr hat!

Dafür streiten wir gemeinsam am 8. Mai 2022 und an jedem anderen Tag des Jahres!

 

Ab 13.00 Uhr Demonstration ab Lohseplatz / Gedenkort Hannoverscher Bahnhof

Ab 16.00 Uhr Fest der Befreiung auf dem Rathausmarkt

Veranstalter

Bündnis 8. Mai

So 08.05.22

16:00 Uhr

Rathausmarkt
Hamburg

Termin speichern (.ics)

Auf Karte zeigen

Diese Veranstaltung ist kostenlos.