Online

Digitale Verleihung des Bertini-Preises 2020

Sa. 08.05.21 12:00 Uhr

Online, Hamburg

Diese Veranstaltung ist kostenlos. Keine Anmeldung erforderlich.

In Kooperation mit Hirn und Wanst

Aufgrund der Pandemie konnte die Preisverleihung nicht wie gewohnt am 27. Januar im Ernst Deutsch Theater stattfinden. Daher werden die Preisträger:innen in diesem Jahr via Internet gewürdigt. Der Videofilm nimmt Sie mit auf eine Fahrt zu unterschiedlichen Orten in unserer Stadt. Sie werden jungen Menschen begegnen, es werden Urkunden übergeben, Laudationes gesprochen und manches mehr. Schauen Sie herein: www.bertini-preis.de

Der Bertini-Preis 2020 wird an insgesamt 115 Jugendliche verliehen, die sich im Rahmen von fünf Projekten auf Spurensuche nach vergangenem Unrecht begeben haben und ein gleichberechtigtes Miteinander eingetreten sind.

Darunter das Interview-Projekt »Familiengeschichten aus der NS-Zeit« von 42 Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Klosterschule sowie des Helmut-Schmidt-Gymnasiums, das im Rahmen der Woche des Gedenkens Hamburg-Mitte 2020 anhand von sehr anschaulichen und bewegenden Schilderungen Einblicke gewährt in die Nachwirkungen der Schrecken des NS-Regimes in den Familien von Opfern und auch Tätern. Die Interview sind hier zu finden.

Vier weitere Preise gehen an diese Schul-Projekte:

  • »Weiter als die Angst«, ein Theaterprojekt von15 Schülerinnen und Schülern des Heinrich-Heine Gymnasiums, das die Schicksale der Geschwister Hans und Sophie Scholl und der Jüdin Anne Frank in einer eindrücklichen Darstellung vereint und nicht nur an deren Ermordung durch das NS-Regime erinnert, sondern auch an deren Hoffnung auf eine friedvolle Welt.
  • »Why should I care about your history?«, eine Kampagne von 30 Schülerinnen und Schülern des Helmut-Schmidt-Gymnasiums in Kooperation mit israelischen Jugendlichen, die über Workshops, Seminare, Lesungen, Theateraufführungen und Kunstaktionen eine Auseinandersetzung mit Identitätskonzepten, Zugehörigkeit sowie Erinnerungs- und Gedenkkultur leistet und filmisch dokumentiert wurde.
  • »Wer ist Hans?«, ein digitales Geschichtsprojekt von 21 Wilhelmburger Jugendlichen, die sich auf Spurensuche über das Schicksal des jungen Widerstandskämpfers Hans Leipelt begaben und es anhand von fünf Stationen dokumentiert und öffentlich zugänglich gemacht haben.
  • »Solidarität mit der jüdischen Gemeinde«, ein Videoprojekt des Schulsprecher-Teams am Gymnasium Kaiser-Friedrich-Ufer, das nach dem Angriff auf einen jüdischen Studenten vor der benachbarten Synagoge Eimsbüttel ein Zeichen der Solidarität mit der jüdischen Gemeinde setzt. 

Der Name des Preises geht zurück auf den autobiografischen Roman »Die Bertinis«, in dem der Hamburger Schriftsteller Ralph Giordano das Schicksal seiner Familie und das Verhalten ihrer Hamburger Mitbürgerinnen und Mitbürger während der Verfolgung in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur schildert.

Ausführliche Berichte zu den fünf Preisträgerinnen- und Preisträger-Projekten finden Sie unter www.bertini-preis.de.

 

Veranstalter

Bertini Preis

Sa 08.05.21

12:00 Uhr

Online
Hamburg

Termin speichern (.ics)

Diese Veranstaltung ist kostenlos. Keine Anmeldung erforderlich.