Gesamtprogramm

»Blinde Flecken des Gedenkens«

AbgesagtMi. 11.11.20 18:00 Uhr

Museum für Hamburgische Geschichte, Kleiner Hörsaal, Holstenwall 24, 20355 Hamburg

Diese Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung erforderlich unter andreas.fraude@gmx.de

»Gedenken« ist weder Selbstzweck noch statisch. Es muss sich offenen Fragen zur Vergangenheit mit Blick auf Gegenwart und Zukunft stellen. Es soll nach den verfassungsrechtlichen Grundentscheidungen für eine »wehrhafte Demokratie« zur Festigung einer Ordnung beitragen, die durch Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte getragen wird. Dazu muss es lernfähig bleiben und darf nicht zu einem toten Ritual erstarren. Deshalb muss es sich von historisch widerlegten Narrativen befreien, ebenso wie es nicht akzeptieren darf, dass ganze Facetten des Erinnerten ausgeklammert werden.

Darüber sprechen

  • Dr. Wolfgang Kraushaar, Politikwissenschaftler, Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur
  • Dr. Rudolf van Hüllen, Politikwissenschaftler, Lehrbeauftragter an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung in Nordrhein-Westfalen

Mi 11.11.20

18:00 Uhr

Museum für Hamburgische Geschichte, Kleiner Hörsaal
Holstenwall 24
20355 Hamburg

Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht.

Termin speichern (.ics)

Auf Karte zeigen

Diese Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung erforderlich unter andreas.fraude@gmx.de